artiekel GESOCA, Kantinen gesund fördern

Betriebsgastronomie “Maximal sichtbar machen!”

Gesoca-Check Produktion

Gesundheitsförderung durch die Kantine des Betriebs

Die Zeit der Coronakrise ist eine riesige Chance für Betriebsgastronomien ihr Potential im Bereich der Gesundheitsförderung ihres Unternehmens zu beweisen.

Die Zeiten, dass die Betriebsgastronomie ausschließlich zu Versorgung der Angestellten mit Speisen verantwortlich ist, sind vorbei.

Eine gesundheitsbewusste Küche im Unternehmen erzeugt erwiesenermaßen einen positiven Return on Investment in der Mitarbeitergesundheit. Daher lohnt sich die Investition in die betriebliche Gesundheitsförderung. Durch jeden Euro, der in diese eingezahlt wird, kann um mehr als der doppelten Betrag eingespart werden.

Zudem bietet eine Betriebskantine durchaus die Möglichkeit ein weiteres Aushängeschild eines Unternehmens darzustellen und leistet somit einen großen Beitrag zum Employer Branding.

Bewusstseinsänderung in der Küche selbst

Ein Manko ist die Bereitschaft der Gastronomen selbst. Sie haben gelernt, dass ein zufriedener Gast, dem sein Gericht schmeckt, und das Geld in der Kasse Merkmale dafür sind, ihren Job gut gemacht zu haben.

Daher muss das Bewusstsein sowohl bei den Köchen, als auch bei allen anderen Mitwirkenden gesteigert werden, welche positiven Auswirkungen eine ernährungsphysiologisch gesunde Ernährung mit sich bringen kann.

Sie fragen sich, wie diese Funktionen der Betriebsgastronomie ausgebübt werden sollen trotz der Corona-Auswirkungen.

Innovative Ideen für To Go-Angebote

Es ist die Zeit für Umdenken – beispielsweise können Mitarbeiter eines Unternehmens die Speisen teilgefertigt mit nach Hause nehmen in Boxen, welche vom Unternehmen gebrandet sind. Somit können Angestellt auch im Homeoffice mit gesundheitsförderlichen Speisen versorgt werden.

 

Weitere Anregungen aus dem Interview mit Christian Feist finden Sie im vollständigen Artikel von “Küche”.

Im Downloadbereich stehen weiteren Fachartikeln und Interviews für Sie bereit.

Print Friendly, PDF & Email

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: